Mittelbauintitative

Update zu den Aktivitäten der Studierenden

Fachschaft und ASta haben sich in einem offenen Brief an den Wissenschaftsminister gewandt.

Die Unterschriftenaktion läuft noch weiter, ihr könnt das Formular vom letzten Jahr weiter verwenden. (Die unterschriebenen Listen bitte im AStA-Sekretariat abgeben oder ins dortige Postfach„Unterschriftenliste“ werfen.)

Senat der Uni Oldenburg distanziert sich von der Bayreuther Erklärung

Die Mittelbauinitiative hat in der Senatssitzung am 18.12.2019 den Senat aufgefordert, sich von der Bayreuther Erklärung zu distanzieren. Der Senat hat unseren Antrag in der folgenden Formulierung mit großer Mehrheit beschlossen:

“Der Senat der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg nimmt die sogenannte „Bayreuther Erklärung“ der Kanzler*innen der Universitäten Deutschlands von September 2019 zum Anlass, um sich von der Charakterisierung der Universität als ein reines „Qualifizierungssystem“ zu distanzieren. Nach Auffassung des Senats braucht es insgesamt beim lehrenden nichtprofessoralen Personal, aber insbesondere bei Postdoktorand*innen eine angemessene – deutlich erhöhte – Anzahl unbefristeter Stellen mit einem angemessenen Verhältnis von Forschungs- und Lehrtätigkeit, um die umfassenden universitären Aufgaben erfüllen zu können. Der Senat der Universität Oldenburg fordert daher die politischen Entscheidungsträger*innen auf, die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit in Abstimmung zwischen Präsidium, Dekanaten und den Gremien der akademischen Selbstverwaltung eine aufgabenadäquate Personalstruktur an der Universität Oldenburg umgesetzt werden kann.”

Die Uni Oldenburg folgt damit dem Beispiel des akademischen Senats der Universität Hamburg. Wir möchten die Mittelbauvertreter*innen anderer Universitäten in Niedersachsen dazu aufrufen entsprechende Anträge in die Senate einzubringen. Wir möchten ein klares Signal setzten, dass die Position der Kanzlerinnen und Kanzler, wie sie in der Bayreuther Erklärung formuliert ist, nicht von der Mehrheit der Wissenschaftler*innen an deutschen Universitäten vertreten wird.

Unterschriftenaktion „Für WM- und gegen LfbA-Stellen“

Der Fakultätsrat der Fakultät IV hat in seiner Sitzung am 27.11.2019 einmütig die Stellungnahmen des Mittelbaus der Philosophie und der Geschichte unterstützt und für die Entwicklung eines Mittelbaukonzepts mit entfristeten WM-Stellen votiert. Bis zum 20.12.2019 läuft noch – unterstützt vom AStA und der Mittelbauinitiative – eine Unterschriftenaktion: Ihr könnte diese Aktion unterstützen und die Position des Mittelbaus stärken, indem Ihr die Unterschriftenliste ausdruckt und verbreitet! (Die unterschriebenen Listen bitte bis zum 20.12., 13 Uhr im AStA-Sekretariat abgeben oder ins dortige Postfach„Unterschriftenliste“ werfen.) — Siehe auch: Aufruf auf den Seiten des AStA

Globale Minderausgabe

Das Land kürzt die Zuwendungen an Unis und Fachhochschulen, weiß der Rundblick in seiner Ausgabe Nr. 201 vom 14.11.2019. Laut LHK-Präsident Friedrich

… habe die Landesregierung mitgeteilt, dass die 21 Hochschulen in Niedersachsen 2020 und in den Folgejahren einen Teil der „globalen Minderausgabe“ im Landesetat mittragen müssten. Damit werde der Geldbetrag, der vom Land an die Hochschulen geht, 2020 um 17,4 Millionen gekürzt und 2021 und in den Folgejahren jeweils um 24 Millionen Euro.

Friedrich findet das nicht so toll, denn

Mit dem Hochschulvertrag von 2013 sei den Hochschulen eine gesicherte Grundfinanzierung zugesagt worden, dies sei auch im Koalitionsvertrag von 2017 wiederholt worden. Zu dieser Ansage passe die jetzt vorgesehene Kürzungsauflage nicht. (…) Nach Friedrichs Berechnungen würde die Umsetzung der Kürzung bedeuten, dass 6000 Studienplätze in Niedersachsen wegfallen.

Mit dem “Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken” hat der Bund dagegen gerade erst den Hochschulpakt verstetigt – ein Programm zur Bereitstellung zusätzlicher Studienplätze.

Verbinde die Punkte.

Frist ist Frust - Hochschulpaktstellen entfristen!

Wir verteilen heute unseren Flyer zum Zukunftspakt Lehre. Tretet unserer StudIP-Studiengruppe bei (für weitere Ankündigungen, Aktionen etc.)!

Link zum Flyer

← Älter neuer →